Zurück

Im Frühling mit Nordic Walking fit bleiben

 

Wir stellen heute das ultimative Rezept für einen fitten Frühling vor: Man nehme ein Paar Sportschuhe, zwei Stöcke und einige Teile Funktionsbekleidung. Dann einmal ab vor die Tür damit, rund zwei Stunden an der frischen Luft herumziehen und wieder zurückkehren, wenn die Backen rot sind und sich ein Rundum-Wohlgefühl eingestellt hat. Das Rezept nennt sich Nordic Walking und macht alleine genauso viel Spaß wie mit unserer Yvonne.

Warum Nordic Walking?

Nordic Walking bedeutet „ein bisschen mit den Stöcken spazieren gehen“? Wer das behauptet, hat sich mit diesem Sport vermutlich noch nie auseinandergesetzt. Die aus Finnland stammende Sportart ist ursprünglich aus dem Langlaufen heraus entstanden und erfreut auch viele jüngere Bewegungsfreudige. Richtig gemacht, kann man dabei nämlich doppelt so viel Energie verbrauchen wie beim normalen Gehen. Dennoch zählt Nordic Walking zu den sanften Ausdauersportarten und ist im Gegensatz zum Joggen oder Bergsteigen gelenkschonender. Die geeignete Aktivität für alle, die sich fitter fühlen, die Ausdauer steigern oder auf den Sommer hin noch an der Bikinifigur arbeiten möchten.

Nordic Walking in Saalbach

Saalbach mit dem großen Wanderwegenetz ist die ideale Arena für Nordic Walker. Ob morgendliche Touren dem Sonnenaufgang entgegen, anspruchsvolle mehrstündige Wanderungen oder ein kleines Workout zum Abend hin, Nordic Walking ist sehr flexibel. Einfach nur die Stöcke schnappen und loslegen.

Besonders für Anfänger ist eine geführte Nordic-Walking Tour mit Yvonne empfehlenswert. Denn die beliebte Sportart ist viel mehr, als nur zwei Stöcke hinter sich herzuziehen. Erst mit dem richtigen Stockeinsatz und dem korrekten Bewegungsablauf entsteht ein ganzheitliches Training, bei dem viele Muskeln beansprucht werden. Sitzt die Technik erst einmal, wandern Sie flotten Schrittes durch die Landschaft und können sich in der Umgebung verlieren, während Sie Ihrem Körper Gutes tun.

Tipps für den perfekten Nordic-Walking-Frühling:

  • Schuhe: Optimal zum Nordic Walking sind Laufschuhe mit guter Dämpfung, die stabilen Halt bieten.
  • Stöcke: Die ideale Stocklänge beträgt rund 65 bis 70 % der Körpergröße. Für guten Grip auf Asphaltwegen sind die Stöcke mit abnehmbaren Gummipuffern ausgestattet. Gerne stellen wir für unsere Gäste Nordic Walking-Stöcke zur Verfügung.
  • Anfänger: Nordic Walking mag einfach aussehen, dahinter steckt aber eine ganz eigene Technik. Und die sollte gelernt sein. Am besten melden Sie sich für eine geführte Nordic Walking-Tour mit Yvonne an und erfahren dabei Wissenswertes zur korrekten Grundtechnik – und viel über die Saalbacher Bergwelt.
  • Tempo: Ein korrektes Tempo gibt es nicht. Anfänger, die erst mit dem richtigen Stockeinsatz vertraut werden müssen, können einfach mit etwas schnellerem Gehen starten. Je nach Ausdauer und Leistungsziel kann das Tempo von Einheit zu Einheit gesteigert werden.
  • Trainingseinheiten: Regelmäßige Einheiten sind am wirkungsvollsten für den Körper. Schon 2—3 Nordic Walks in der Woche tragen zu einem vitalen Lebensstil bei. Während Ihres Urlaubes in Saalbach fällt das ganz leicht, denn da haben Sie selbst mit drei Einheiten noch längst nicht alles gesehen.

© Saalbach, Mirja Geh

Copyright © 2019 Hotel Gollingerhof, Saalbach Hinterglemm.
Alle Rechte vorbehalten.