Zurück

Urlaub mit dem Hund

Urlaub mit dem Hund in den Alpen – Saalbach Hinterglemm als Paradies für die vierbeinigen Begleiter

Die lebhafte Lou macht es vor, und viele machen es nach – für Hunde ist die idyllische Glemmer Bergwelt eine 125,46 km² große Spielwiese. Duftende Blumenwiesen, glasklare Gebirgsbäche und unendlich weite Wanderwege garantieren entspannende und aktive Tage für die ganze Familie – mit Hund!

Wanderwege in Saalbach Hinterglemm

400 km Wanderwege sorgen für die Abwechslung im Urlaub mit dem Hund. Perfekt beschildert führen Panoramawege, breite Schotterstraßen und einsame Trails durch das alpine Sommerparadies. Immer an der Seite – die kalte Schnauze. Die dann, nach stundenlangen Märschen vielleicht doch etwas wärmer wird.

Vier Bergbahnen für den bequemen Aufstieg im Urlaub mit dem Hund

Die Zwölferkogel-, und die Reiterkogelbahn in Hinterglemm und die Kohlmaisbahn und der Schattbergexpress in Saalbach bringen Wanderer ganz einfach in luftige Höhen. Hunde sind natürlich auch mit an Board – um ein „das hat er noch nie gemacht“ zu vermeiden, herrscht in allen vier Liften Leinen-, und Maulkorbpflicht. Mit der JOKER CARD (die bei der Zimmerbuchung KOSTENLOS im Gollingerhof inkludiert ist) fahren Frauchen, Herrchen, Flocki und seine Artgenossen kostenlos!

40 bewirtschaftete Almhütten

Urlaub mit dem HundDer Duft von kulinarischen Verführungen wie Kaiserschmarren und Almkäse zieht Wanderer auf die gemütlichen Sonnenterrassen der traditionellen Hütten. Ein kühles Blondes für ihn, ein spritziger, erfrischender Apfelsaft für Sie und eine Schüssel voller Quellwasser für den kleinen Liebling – zu einer wohltuenden Pause mit Panoramablick über das gesamte Glemmtal sagt im Urlaub mit dem Hund wohl niemand nein!

Richtiges Verhalten bei Weidetieren:

Weidetiere sind sehr friedlich und greifen Menschen von sich aus normal nicht an. Trotzdem kommt es immer wieder zu Konflikten zwischen provozierten Almtieren und Wanderern. Um Tiere nicht zu reizen und Unfällen vorzubeugen, sind im Urlaub mit dem Hund folgende Verhaltensweisen wichtig:

Drei Arten von Rinderherden

(unterschieden nach Zusammensetzung):

Mutterkuhherden:
Diese bestehen aus Muttertieren und ihren Kälbern.

Hier stehen die Verteidigung der Kälber durch die Mutterkuh und die Neugierde der Jungtiere im Vordergrund. Man sollte auf keinen Fall auf die Jungtiere zugehen und diese versuchen zu berühren.

Jungtierherden:
Bei diesen Halbwüchsigen stehen vor allem ihre Neugierde, ihr Bewegungsdrang und ihr Übermut im Vordergrund.

Kuhherden:
Diese bestehend aus Kühen, welche regelmäßig gemolken werden. Ein enger Kontakt mit den Betreuungspersonen ist hier durch regelmäßiges Melken der Tiere vorhanden. Diese Herden verhalten sich am ruhigsten. Sollten jedoch männliche Tiere in den Herden dabei sein, ist Vorsicht geboten.

Verhalten mit Hund:

Sorgen Sie dafür, dass dieser der Herde nicht zu nahe kommt oder diese zu jagen beginnt. Der Hund erfüllt das “Schema” für einen potentiellen Feind der Herde, insbesondere bei Jungtieren. Deshalb reagieren Muttertiere auf Hunde oft mit einem “Verteidigungs-Verhalten“. Ihren Hund sollten sie nur ableinen, wenn abzusehen ist, dass ein Rind angreifen will. Der Hund ist im Gegensatz zum Menschen schnell genug, um Angriffen eines Rindes auszuweichen und kann die Gefahr abwenden.

Nähere Informationen zu diesem Thema finden Sie hier.

Urlaub mit dem Hund - Gollinger HofWander & Relaxhotel Gollinger Hof – für Mensch und Tier
Ihr Hund ist bei uns im Hotel natürlich herzlich willkommen – bitte geben Sie uns bereits bei der Buchung bekannt, wenn Sie planen, ihr Haustier mitzubringen. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass im Speisesaal keine Tiere erlaubt sind.

Bis bald im Gollinger Hof – wir freuen uns auf Sie!

Copyright © 2020 Hotel Gollingerhof, Saalbach Hinterglemm.
Alle Rechte vorbehalten.